Erfahrener Rollerfahrer oder eher Anfänger, Sie haben entschieden, ein neues Zweirad zu kaufen oder Ihres auszutauschen. Hier sind einige Ratschläge, die Ihnen bei der Auswahl Ihres neuen Begleiters für die Straße helfen sollen.

1 Wie wähle ich den richtigen Roller?

Um das Rollermodell zu finden, das genau zu Ihrem Profil und Ihren Bedürfnissen passt, berücksichtigen Sie die folgenden Punkte:

 

 - Ihre Statur: Wählen Sie einen Roller, auf dem Sie sich wohl fühlen und bequem sitzen. Die Bedienelemente müssen leicht zu erreichen sein. Auch Ihr Gewicht ist ein wichtiger Faktor. Die Manipulationen bei stehendem Fahrzeug sind häufig mühsam, bewegen Sie das Fahrzeug gern beim Händler mit dem Verkäufer, damit Sie die richtige Entscheidung treffen. 

 

- Die geplante Nutzung Ihres Rollers. Werden Sie Ihr Fahrzeug täglich oder nur gelegentlich nutzen? Zwei- oder Ein-Personenbetrieb? Fahren Sie eher in der Stadt, auf Hauptstraßen oder Landstraßen? Leistung und Komfort Ihres Rollers sollten Ihrer Nutzung angepasst sein. Sprechen Sie mit Ihrem Vertragshändler, damit er Ihnen das Modell empfiehlt, was zu Ihnen passt.

 

 - Ihr Budget. Ihre Bedürfnisse und der Preis helfen Ihnen bei der feineren Auswahl des Modells. Ihr Peugeot Scooters-Händler berät Sie gern bei der Auswahl - viele Modelle können Sie auch direkt probefahren.

 

Unsere Neufahrzeuge haben eine zweijährige Herstellergarantie. Wenn Sie einen gebrauchten Roller kaufen möchten, vergewissern Sie sich, dass alle Wartungsmaßnahmen in unserem Vertragshändlernetz durchgeführt wurden.

2 Welche Ausstattung soll ich für meinen Roller auswählen?

Ihr Roller braucht möglicherweise eine Zusatzausstattung, damit er Ihren Bedürfnissen entspricht In Bezug auf Sicherheit und Schutz brauchen Sie mindestens einen zugelassenen Helm und Handschuhe. Zahlreiche Zubehörteile dienen zur Verbesserung des Komforts für Sie und Ihren Beifahrer sowie praktischen Zwecken (Gepäck, zusätzlicher Stauraum ...).

Entdecken Sie unsere Zusatzprodukte in der Rubrik „Zubehör“, in dem Sie hier klicken.

3 Welchen Führerschein brauche ich für welchen Roller?

Alles zum Thema Fahrerlaubnis...

Führerscheinklassen in Deutschland

Mofa - Für die Jüngsten...

Mindestalter: 15 Jahre

Hubraum/Leistung: bis 50 cm³ (Pedelec-Fahrräder bis 0,5 kW)

Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h (Pedelec-Fahrräder bis 45 km/h)

 

AM - Für Jugendliche und Autofahrer...

Mindestalter: 16 Jahre

Hubraum/Leistung: bis 50 cm³

Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h

Enthält: Mofa

 

A1 - Für Jugendliche und Ü50-Autofahrer...

Mindestalter: 16 Jahre

Hubraum/Leistung: bis 125 cm³, bis 11 kW (15 PS), maximal 0,1 kW / kg Leergewicht

Höchstgeschwindigkeit: unbegrenzt

Enthält: Mofa, AM

 

A2 - Für jüngere Motorrad-Einsteiger...

Mindestalter: 18 Jahre

Hubraum/Leistung: keine Hubraumbegrenzung, bis 35 kW (15 PS), maximal 0,2 kW / kg Leergewicht

Höchstgeschwindigkeit: unbegrenzt

Enthält: Mofa, AM, A1

 

A - Für Aufsteiger und späte Motorrad-Einsteiger...

;Mindestalter: 24 Jahre

Hubraum/Leistung: unbegrenzt

Höchstgeschwindigkeit: unbegrenzt

Enthält: Mofa, AM, A1, A2

 

B - Der Autoführerschein...

Mindestalter: 18 Jahre (17 Jahre mit "begleitetem Fahren")

 

17-Jährige mit Auto-Führerschein für "begleitetes Fahren" dürfen auch ohne Begleitung 50er-Roller der Klassen Mofa und AM fahren.

 

 Welche weiteren Scooter mit Ihrem PKW-Führerschein gefahren werden dürfen hängt vom Ausstellungsdatum ab.

 

Ihr PKW-Führerschein wurde vor dem 01.04.1980 ausgestellt:

Ihr PKW-Führerschein umfaßt die Klassen Mofa, AM und A1 sowie eine Fahrerlaubnis für 3-Rad-Scooter.

 

Ihr PKW-Führerschein wurde vor dem 19.01.2013 ausgestellt:

Ihr PKW-Führerschein umfaßt die Klassen Mofa und AM sowie eine Fahrerlaubnis für 3-Rad-Scooter.

 

Ihr PKW-Führerschein wurde nach dem 19.01.2013 ausgestellt:

Ihr Alter < 21 Jahre: Ihr PKW-Führerschein umfaßt die Klassen Mofa und AM sowie eine Fahrerlaubnis für 3-Rad-Scooter (max. 15 kW Motorleistung).

Ihr Alter >= 21 Jahre: Ihr PKW-Führerschein umfaßt die Klassen Mofa und AM sowie eine Fahrerlaubnis für 3-Rad-Scooter (ohne Leistungsbeschränkung).

Achtung: Bitte beachten Sie gegebenenfalls Abweichungen zu diesen Fahrerlaubnisklassen außerhalb Deutschlands - bindend sind die gültigen Regelungen im entsprechenden Aufenthaltsland.

4 Welchen Roller sollte ich für mein Kind wählen?

Als Begleiter für die ersten Schritte in die mobile Unabhängigkeit sollte ein Roller an die Nutzung und die Bedürfnisse Ihres Kindes angepasst sein. Für eine einfache Nutzung, punktuell im Stadtbereich, sollte man sich für einen laufruhigen Viertakter entscheiden. Für eine regelmäßige Nutzung mit Fahrten im urbanen und im stadtnahen Bereich bzw. auf dem Land und/oder beim Wunsch nach mehr Leistung wäre der Zweitakter unvermeidbar.

Der nächstgelegene Vertragshändler kann Sie bestens beraten. Wenn Ihr Kind über die erforderlichen Führerscheinklassen verfügt, um leistungsstärkere Fahrzeuge zu fahren, wird er Ihnen Roller empfehlen, die besser an Sicherheit und Nutzungsart angepasst sind. 

 

Den nächstgelegenen Vertragshändler suchen

Vereinfachen Sie sich das Leben, fragen Sie Ihren Vertragshändler! Er schlägt Ihnen Finanzierungslösungen vor und berät Sie bei der Auswahl Ihrer Versicherung.

1 Welche Finanzierungslösungen gibt es für meinen Roller?

So innovativ wie Design und Technik, so attraktiv wie die Preise und Konditionen, so effektiv und unkompliziert sind auch die Finanzierungsangebote von Peugeot Scooters Finance.
Die Peugeot Scooters Finance ist ein Service der Santander Consumer Bank, einem der größten Motorrad- und Motorroller-Finanzierer Deutschlands.
Durch die Stärke von Peugeot Scooters Finance sind wir unabhängig, flexibel und können Ihnen so innovative Konzepte, Produkte und Leistungen zu Top-Konditionen anbieten – natürlich auch für nicht-zulassungsfähige Scooter. So verbinden wir die jahrzehntelange Erfahrung in der Produktion exklusiver Motorroller von Peugeot Scooters mit den Möglichkeiten und Wegen einer erstklassigen Finanzierung.

Drei gewinnbringende Vorteile bieten die Leistungen der Peugeot Scooters Finance:
Sie sind äußerst flexibel, unabhängig und produktbezogen – und somit auf Sie als Kunden genauso exakt zugeschnitten wie auf unsere Scooter. Ob Finanzierung, Leasing, Versicherung oder zusätzliche Liquidität, Peugeot Scooters Finance bietet Ihnen für jede persönliche und finanzielle Situation die richtige, individuelle Finanzierungslösung und sichert Sie rundum ab.

Gerne beraten Sie unsere Peugeot Scooters Vertragshändler vor Ort und stellen Ihnen alle Möglichkeiten einer Finanzierung vor. Unsere Verkaufsberater sind auf unsere Finanzierungsdienstleistungen spezialisiert und werden regelmäßig zu neuesten Produkten und Leistungen geschult. Sie sind die richtigen Ansprechpartner, wenn es darum geht, Ihre Vorstellungen effektiv in die Tat umzusetzen."

2 Welche Versicherung sollte ich wählen?

Die Versicherung Ihres Fahrzeugs ist gesetzlich vorgeschrieben. Lassen Sie sich von Ihrem Vertragshändler oder Ihrer Versicherung unbedingt für die optimale Absicherung beraten.

Bevor Sie losfahren, einige Ratschläge für eine sichere und genussvolle Fahrt.

1 Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen bei meinen Fahrten systematisch getroffen werden?

Vor Antritt einer Fahrt mit einem bzw. Ihrem Roller sollten Sie sich unbedingt vergewissern, dass die geltenden Vorschriften erfüllt sind (Zulassung, Versicherung und Führerschein). Wenn Sie einen gebrauchten Roller gekauft haben, prüfen Sie vor allem, ob die Inspektionen auf dem neuesten Stand sind, damit Sie sicher fahren können. Benutzen Sie unbedingt einen zugelassenen Helm und Handschuhe.

 

VOR JEDEM START nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Folgendes zu kontrollieren:

  • Den Pegel aller Flüssigkeiten
  • Den Zustand der Reifen, den Reifendruck
  • Das Vorhandensein eventueller Lecks

Prüfen Sie außerdem die Funktion der Bremsen, des Gasdrehgriffs, der Beleuchtung, der Bremsleuchte, der Blinker sowie der Hupe

.

ACHTEN SIE IMMER AUF GUTE SICHTBARKEIT

  • Die Benutzung des Abblendlichts ist bei Tag und Nacht vorgeschrieben bzw. wird dringend empfohlen (wahlweise auch Tagfahrlicht am Tag).

  • Falls die Beleuchtung bei Ihrem Fahrzeug nicht automatisch eingeschaltet wird, vergessen Sie nicht, sie bei jeder Fahrt einzuschalten. Denken Sie daran, ausgefallene Lampen sofort auszutauschen.

 

HALTEN SIE EINIGE VERNUNFTSREGELN EIN

  • Beachten Sie Straßenschilder und Geschwindigkeitsbegrenzungen. 
  • Passen Sie Ihre Geschwindigkeit der jeweiligen Situation an (starker Straßenverkehr, Art des Straßenbelags, Hindernisse auf der Straße, meteorologische Bedingungen usw.).
  • Halten Sie sich an die Vorfahrtsregeln und denken Sie an den Sicherheitsabstand.
  • Überholen Sie andere Fahrzeuge nie rechts.
  • Zeigen Sie immer Ihre Richtungsveränderungen an und vermeiden Sie abrupte Spurwechsel.

2 Was bedeuten die Kontrollleuchten in meinem Cockpit?

Beim Kauf Ihres Rollers und bei Fahrtantritt erklärt Ihr Vertragshändler Ihnen die Funktionen der Kontrollleuchten in Ihrem Cockpit. Bestimmte Kontrollleuchten müssen besonders beachtet werden. Alle Cockpits sind verschieden, doch in der Bedienungsanleitung finden Sie genaue Erläuterungen dazu.

Richten Sie sich Ihren persönlichen Bereich ein und laden Sie sich Ihre Roller-Bedienungsanleitung herunter

3 Wie kann ich mich von Anfang an mit meinem Roller vertraut fühlen?

Sie besteigen zum ersten Mal einen Roller? Befolgen Sie diese Ratschläge:

 

•  Wählen Sie einen sicheren Fahrstil. Informieren Sie sich über die Funktionsweise Ihres Fahrzeugs und fahren Sie vorsichtig. Wenn Sie zum ersten Mal ein Fahrzeug mit mehr als 50 ccm benutzen, geben Sie erst Vollgas, wenn Sie ein Gefühl für die Beschleunigung Ihres Fahrzeugs erlangt haben. 

• Fahren Sie Ihre Bremsen ein – auch Reifen sollten eingefahren werden. So können Sie sich an Ihr Fahrzeug gewöhnen. 

• Passen Sie Ihren Fahrstil an die klimatischen Bedingungen (Regen, rutschige Fahrbahn) und an die Umgebung an (Geschwindigkeitsbegrenzung, Stadt, Land, Autobahn usw.).

Für Komfort und Sicherheit, achten Sie auf die regelmäßige Pflege Ihres Rollers.

1 Wie warte ich meinen Roller?

Ein Roller in schlechtem Zustand kann gefährlich sein. Prüfen Sie also vor jedem Start Folgendes:

 

- Den Pegel aller Flüssigkeiten

- Den Zustand der Reifen, den Reifendruck

- Das Vorhandensein eventueller Lecks

- Prüfen Sie die Funktion der Bremsen, des Gasdrehgriffs, der Beleuchtung, der Bremsleuchte, der Blinker sowie der Hupe.

 

Achten Sie im Stand darauf, dass der Motor ausgeschaltet ist und das Fahrzeug stabil auf dem Ständer steht.

 

Beachten Sie die Wartungshinweise/-vorgaben. Bei Ihrem Händler finden Sie Kits mit allen Original-Teilen für eine Wartung. Regelmäßige Wartungen bei Ihrem Händler sorgen für einen perfekten Zustand Ihres Fahrzeugs. So können Sie sicher sein, dass alle Maßnahmen sorgfältig und fachgerecht von Technikern ausgeführt werden, die regelmäßig beim Hersteller geschult werden, die Entwicklung neuer Technologien verfolgen und über entsprechende Spezialwerkzeuge verfügen

Den nächstgelegenen Vertragshändler suchen

2 Wie fahre ich „verantwortungsbewusst“ und „umweltschonend“?

Einen Roller zu fahren, erfordert rücksichtsvolles, verantwortungsbewusstes und umweltbewusstes Verhalten. Sie müssen natürlich die Straßenverkehrsordnung einhalten, aber auch darauf achten, dass Sie den Motor nicht unnötig laufen lassen. Eine flüssige Fahrweise ohne starke Beschleunigungen kann den Kraftstoffverbrauch minimieren. Wenn Sie im Winter nicht fahren, denken Sie daran, die Batterie zu trennen und regelmäßig aufzuladen. 

3 Wie fahre ich saisonangepasst mit meinem Roller?

Beim Fahren müssen Sie Ihre Umgebung und die klimatischen Bedingungen berücksichtigen. Bei nasser oder rutschiger Fahrbahn sollten Sie noch sanfter fahren und Ihre Geschwindigkeit senken, damit Sie nicht die Gewalt über Ihr Fahrzeug verlieren. Da sich der Bremsweg bei Regen verlängert, beginnen Sie früher ruckfrei zu bremsen. Beachten Sie, dass Peugeot-Motorroller mit mehr als 50 ccm über ein leistungsstarkes Bremssystem, wie SBC (Synchro Braking Concept) oder ABS verfügen, mit dessen Hilfe Sie Ihren Bremsvorgang angemessen dosieren können.  Bleiben Sie aber trotzdem immer aufmerksam im Strassenverkehr!

Sie möchten Ihren Roller verkaufen? Hier sind einige Grundregeln, damit dies erfolgreich abläuft.

1 Wie kann ich den Verkaufspreis meines Rollers ausrechnen?

Tragen Sie alle erforderlichen Informationen in eine Liste ein und vergessen Sie nicht die technischen Daten Ihres Modells (Jahr der Erstzulassung, Link zum Produktdatenblatt Ihres Fahrzeugs). Wählen Sie einen entsprechenden Preis - orientieren können Sie sich an den Veröffentlichungen von offiziellen Organisationen (z.B. Schwacke-Liste) oder über Internetanzeigen zu ähnlichen Motorrollern (z.B. Mobile.de). Informieren Sie sich in der Fachpresse. Oder noch besser: Lassen Sie sich fachgerecht von Ihrem Vertragshändler beraten, der Ihnen bei dieser Gelegenheit eine Inzahlungnahme anbieten kann.

Den nächstgelegenen Vertragshändler suchen